Adressen Fotos

Urlaubsort

località

Was interessiert Sie?

interesse

DER KARNEVAL IN VENEDIG

geschrieben von Emilio Aronica

Ostuni città bianca

Alles, was Sie gesehen und gelesen haben , ist wahr: der Carnevale ist ein großes, schönes Fest, die magische Atmosphäre der alten Stadt zieht Sie in Bann. Charaktere mit allen Arten von Masken und prächtigen Kostümen, die speziell für diesen Anlass entworfen werden, bewegen und tanzen in den Straßen und auf den Plätzen.

Die Schönsten sind auf der Piazza San Marco zu sehen. In den Wochen des Karnevals ist der Kalender voll von Aufführungen. Es beginnt mit dem Kinderkarneval auf der Piazza San Marco und in der ganzen Stadt treffen Straßenkünstler, Gaukler und Spielmannszüge zusammen.

Der Maskenball ist das berühmteste Ballett des Dogen im Palazzo Pisani Moretta und daran beteiligt sind 400 VIP's in atemberaubenden Kostümen. Selbstverständlich lohnt es sich rein rechnerisch nicht, daran teilzunehmen; Ticketpreise beginnen bei € 500,00! Fünfzehn Tage lang kann man den ganzen Tag Karneval feiern.

Die Möglichkeiten sind endlos: Karneval für Kinder, der dunkle Karneval, der Flug des Engels mit einem bekannten Charakters aus dem Glockenturm des Markusdoms auf den Platz, das Fest der Maria, eine Parade mit 12 schönen Mädchen in venezianischen Kostümen, die von jungen Männern auf den Schultern getragen werden, oder die Regatta mit der Teilnahme von 100 Booten und 500 Gondolieri. Wie Sie sehen: Sie werden nicht eine Sekunde langweilen!

VENEDIG: ANDERE FÜHRER

  • Markusplatz

    geschrieben von Agnes Loerincz

    Der Markusplatz ist ein der schönsten und bekanntesten Plätzen der Welt. Seine Besonderheit besteht in dem, was er repräsentiert und was ihm die architektonische Harmonie verleiht: die gloriose Vergangenheit der Republik von Venedig. Was wir heute... fortsetzen

  • Dogenpalast

    geschrieben von Agnes Loerincz

    Der erste fürstliche Palast ging auf das 9. Jh. zurück, als der Angelo Partecipazio den Sitz der Verwaltung von der Malamocco-Insel ins Gebiet der heutigen Rialto verlegt hat. Wir haben keine Daten über wie dieses Gebäude aussah aber es erhob sich... fortsetzen

  • Rialto-Brücke

    geschrieben von Rossana Hanke

    Die erste Übergang auf dem Kanal Grande war eine Bootbrücke in dem 12. Jh, erbaut von dem selben Architekt, der die Säule der Piazzetta San Marco aufgestellt hat, Nicolò Barattieri. Der Name dieser Brücke war „Brücke der Münze“, und bezog sich auf... fortsetzen

  • Venedig des Roten Priesters

    geschrieben von Redazione Visit Italy

    Die Venedig von Antonio Vivaldi (1678-1741), dem Roten Priester ist eine gebildete, enthemmte, aber auch gläubig, wo die Priester komponiert und dirigiert haben und Chöre von jungen Mädchen führten Konzerte aus, die Gänsehaut kommen ließen. Wenn man... fortsetzen

  • Das Ca' d'Oro

    geschrieben von Agnes Loerincz

    Er wurde für den Kaufmann Marin Contarini, Sohn des Prokuratoren von San Marco, Antonio Contarini, in der ersten Hälfte des 15. Jhs. Der bereits hier stehende Palast ist abgeschafft und zum teil eingebaut worden. Das Ca' d'Oro ist kein großer... fortsetzen

NEWSLETTER
FOLGEN SIE UNS AUF
facebook twitter google
MEIST GEKLICKTE KATEGORIEN
PRAKTISCHE INFORMATIONEN

Kontakte

Bedingungen

VISITITALY FÜR UNTERNEHMEN

Fragen Sie Geschäftsinformationen über unsere Online-Dienste direkt an unsere Experten.

Oder rufen Sie uns an

help desk
HELP DESK
0289368926

von montag bis freitag

von 9.00 bis 13.00 Uhr

von 14.00 bis 18.00 Uhr