Adressen Fotos

Urlaubsort

località

Was interessiert Sie?

interesse

DAS CA' D'ORO

geschrieben von Agnes Loerincz

Ostuni città bianca

Er wurde für den Kaufmann Marin Contarini, Sohn des Prokuratoren von San Marco, Antonio Contarini, in der ersten Hälfte des 15. Jhs. Der bereits hier stehende Palast ist abgeschafft und zum teil eingebaut worden. Das Ca' d'Oro ist kein großer Palast, aber dafür wunderschön, ein weiteres Beispiel für die venezianische Gotik, die mit byzantinischen und maurischen Elementen bereichert ist. Der Sohn des Besitzers, Pietro musste diesen Palast unter seinen Töchter „teilen“, so begann die unruhige Geschichte des Ca' d'Oro.

Im 18. Jh. gehörte er zu der Familie Bressa, dann im 19. ging von Hand zu Hand rüber und wurde umgebaut und beschädigt. Zum Glück sind diese letzte Veränderungen rückgängig gemacht worden, als der Baron Giorgio Franchetti den Palast aufgekauft hat, nicht für sich, sondern für seine Kollektion von Kunstwerken. Er ließ eine neue Treppe im Innenhof laut der im „Contarini Palast mit den Eisernen Gittern“ erbauen.

Der Marmorbrunnen ist das erste autonome Werk von Bartolomeo Bon und ist original. Im 1916 schenkte Giorgio Franchetti den Goldenen Palast, zusammen mit seiner Kunstwerkkollektion von Renaissance-Kunststücken an den Staat und so ist das Museum des Ca´ d´Oro geboren. Von außen können wir in ihm ähnliche Züge wie die vom Dogenpalast entdecken, da sie von der selben Epoche stammen.

Der Palast ist um einen Innenhof gebaut, in ihrem Zentrum steht der bereits erwähnte Brunnen von Bartolomeo Bon. Während der Restaurierungsarbeiten von Giorgio Franchetti wurde in dem Portikus und im Erdgeschoss auch eine fantastische Bodenintarsie von 350 m² ausgeführt. Der Franchetti hat die geometrische Muster und Motiven gezeichnet und führte auch selbst die Auslegung, er ließ nur die Gesteine verwenden, die auch in der Römerzeit am meisten geschätzt waren.

Die Franchetti-Kollektion enthält Werke von Mantegna, Tizian, Giorgione, Palmezzano, Guardi, Bordone, aber es sind auch Bronzen und Skulpturen und venetische und flamandische Gemälden, die der staatlichen Sammlung gehören.

VENEDIG: ANDERE FÜHRER

  • Markusplatz

    geschrieben von Agnes Loerincz

    Der Markusplatz ist ein der schönsten und bekanntesten Plätzen der Welt. Seine Besonderheit besteht in dem, was er repräsentiert und was ihm die architektonische Harmonie verleiht: die gloriose Vergangenheit der Republik von Venedig. Was wir heute... fortsetzen

  • Dogenpalast

    geschrieben von Agnes Loerincz

    Der erste fürstliche Palast ging auf das 9. Jh. zurück, als der Angelo Partecipazio den Sitz der Verwaltung von der Malamocco-Insel ins Gebiet der heutigen Rialto verlegt hat. Wir haben keine Daten über wie dieses Gebäude aussah aber es erhob sich... fortsetzen

  • Rialto-Brücke

    geschrieben von Rossana Hanke

    Die erste Übergang auf dem Kanal Grande war eine Bootbrücke in dem 12. Jh, erbaut von dem selben Architekt, der die Säule der Piazzetta San Marco aufgestellt hat, Nicolò Barattieri. Der Name dieser Brücke war „Brücke der Münze“, und bezog sich auf... fortsetzen

  • Venedig des Roten Priesters

    geschrieben von Redazione Visit Italy

    Die Venedig von Antonio Vivaldi (1678-1741), dem Roten Priester ist eine gebildete, enthemmte, aber auch gläubig, wo die Priester komponiert und dirigiert haben und Chöre von jungen Mädchen führten Konzerte aus, die Gänsehaut kommen ließen. Wenn man... fortsetzen

  • Die Basilika Santa Maria Gloriosa dei Frari

    geschrieben von Agnes Loerincz

    Die erste Kirche der gloriösen Madonna und das dazugehörende Franziskanerkloster ist im 13. Jh. erbaut worden, nachdem das Gebiet trockengelegt wurde. Zu der Zeit war sie eine kleine Kirche, die in den darauffolgenden 100 Jahren zwei Mal vergrößert... fortsetzen

NEWSLETTER
FOLGEN SIE UNS AUF
facebook twitter google
MEIST GEKLICKTE KATEGORIEN
PRAKTISCHE INFORMATIONEN

Kontakte

Bedingungen

VISITITALY FÜR UNTERNEHMEN

Fragen Sie Geschäftsinformationen über unsere Online-Dienste direkt an unsere Experten.

Oder rufen Sie uns an

help desk
HELP DESK
0289368926

von montag bis freitag

von 9.00 bis 13.00 Uhr

von 14.00 bis 18.00 Uhr