Adressen Fotos

Urlaubsort

località

Was interessiert Sie?

interesse

GIANNI AGNELLI – DER ARISTOKRATISCHER KAPITALIST

geschrieben von Redazione Visit Italy

Ostuni città bianca

Gianni Agnelli ist eine ganz besondere Persönlichkeit, die in sich zwei gegensätzlich vorkommende Welten vereint. Die „antike“, elegante und raffinierte der piemontesischer Aristokratie, Liebhaber der Künste und die „moderne“, von kapitalistischem, unternehmungslustigem Geist. Er kam als zweites von den sieben Kindern der alten adeligen Familie Agnelli im 1921 in Turin auf die Welt und bekommt den Namen des Großvaters, Gründer der Fiat und erbt vielleicht von ihm auch den modernen Unternehmungslust. Er diplomiert sich in Jura und ein seiner Beinamen wird l'Avvocato (der Anwalt).

Der andere ist der Gioanin in piemontese, was viel persönlicher, netter ist und drückt sehr gut die Bindung zwischen Turin und seinem Sohn aus. Eigentlich haben die beiden sehr viele Eigenschaften in gemeinsam, wie die Eleganz und das Raffiniertheit, die Edelkeit und das gleichzeitig klassisch und modern sein. Er frequentiert die meist mondänen Orten und Persönlichkeiten der Aristokratie, der Buisness, der Politik und des internationalen Spektakels, und vielleicht ist der bekannteste Italiener seiner Zeit.

Turin, der „königliche Sitz“ Italiens ist auch die Wiege vom ökonomischen und industriellen Boom, in dem der Anwalt auch eine Hauptrolle spielt und seine Mühe, um sein Land zu modernisieren würden ihn auch zum Senator auf Lebenszeit machen. Turin heute bedeutet auch Juventus, ein anderes wichtiges Faden was Agnelli zu seiner Heimatstadt bindet. Er, unter den zahlreichen CARICO ist auch Präsident von »seiner« Mannschaft geworden.

Aber l'Avvocato liebt leidenschaftlich nicht nur die verschiedenen Sportarten die er selbst treibt, sondern auch von dem Genuß der Künste und der Schönheit. So überrascht es nicht, dass er diesen Sinn und Leidenschaft auch in seinen Mitbürgern steigern wollte. Der Lignotto von Turin, die erste Industrieanlage von der Fiat wurde in eine „Stadt“ verwandelt von Renzo Piano, den Der Anwalt damit beauftragt hat. So gehört jetzt dazu unter anderem das Auditorium Giovanni Agnelli, ein Ausstellungs- und Kongresszentrum. Die Pinakothek Giovanni und Marella Agnelli wird hier im 2002 eröffnet, um den Torinesern und allen anderen „die Freude vom Bewundern der Kunst“ zu schenken. Die selbe Freude, was die geschenkte Meisterwerke auch Gioanin gegeben haben.

  • Gianni Agnelli
    Gianni Agnelli
  • Lingotto
    Lingotto

TURIN: ANDERE FÜHRER

  • Fußballspiel Juventus

    geschrieben von Knut Henning

    Ich kam zu der Gelegenheit ein Fußballspiel von Juventus Turin im Stadio delle Alpi zu sehen, da mein Freund ein eingefleischter Milan Fan ist und wir deshalb nach Turin fahren mussten, um das spiel „Juve – Milan“ zu sehen. Wir gingen schon... fortsetzen

  • Turin – Wirtschaftliches und kulturelles Zentrum

    geschrieben von Knut Henning

    Turin ist neben Mailand eines der industriell stärksten Zentren in Italien und liegt im Norden Italiens. Die Wirtschaft hat in der Nachkriegszeit einen enormen Wachstum erlebt und vor allem in der Automobilindustrie punkten können. Fiat (Fabbrica... fortsetzen

  • Sehenswürdigkeiten Turins

    geschrieben von Adeline Scheel

    Einige Sehenswürdigkeiten in Turin sind bekannter als man denkt. Zum Beispiel die „Mole Antonelliana“ - jeder wird nun denken: Bekannt?? Aber ja, wer schon einmal in Italien war und die 2-Cent Münze betrachtet hat, sieht das Wahrzeichen Turins ganz... fortsetzen

  • Königlicher Palast

    geschrieben von Agnes Loerincz

    Der Königliche Palast befindet sich in dem Herzen der Stadt, auf dem Castello Platz, von welchem die wichtigsten Arterien der Altstadt ausgehen. Das Gebäude bis 1859 Sitz von den Königen von Sardinien, und bis 1865 der von dem König Italiens, Victor... fortsetzen

  • Kirche der Großen Mutter Gottes

    geschrieben von Agnes Loerincz

    Die Kirche der Großen Mutter Gottes ist zur Ehre des piemontesischen Königs Victor Emanuel I erbaut, nachdem er von dem Wiener Kongress, nach dem Fall Napoleons nach Turin zurückkehrte. Die Kirche erhebt sich am rechten Po-Ufer und an seinem... fortsetzen

NEWSLETTER
FOLGEN SIE UNS AUF
facebook twitter google
MEIST GEKLICKTE KATEGORIEN
PRAKTISCHE INFORMATIONEN

Kontakte

Bedingungen

VISITITALY FÜR UNTERNEHMEN

Fragen Sie Geschäftsinformationen über unsere Online-Dienste direkt an unsere Experten.

Oder rufen Sie uns an

help desk
HELP DESK
0289368926

von montag bis freitag

von 9.00 bis 13.00 Uhr

von 14.00 bis 18.00 Uhr