Adressen Fotos

Urlaubsort

località

Was interessiert Sie?

interesse

ANTONELLIANA-TURM

geschrieben von Nicolas Agustoni

Ostuni città bianca

Der Turm befindet sich in der Altstadt von Turin und bekam seinen Namen von seinem Erbauer, dem Architekten Alessandro Antonelli. Der Bau der Mole begann 1863, wo früher ein Bastion der Stadtmauer stand, die von Napoleon abgerissen worden ist. Nachdem der Prinz Karl Albert erlaubt hat, die Kulte der nicht katholischen Religionen frei üben zu dürfen, wollte die jüdische Gemeinschaft sich eine Synagoge und eine Schule erbauen.

Die Mole hätte dieses Komplex sein sollen. Der Architekt ist aber nicht allzu glücklich gewählt worden, denn er so viele Änderungen ausführen wollte, dass das Geld dafür einfach nicht gereicht hat. So hat die Stadt Turin mit der Gemeinschaft einen „Tausch“ durchgeführt und gab ihr ein anderes Grundstück, wo heute die Synagoge der Stadt steht. Die Stadt übernahm den Bau des Turmes, den sie dem König Viktor Emanuel II. widmen wollte.

Aus diesem Grund ist er der höchste Bau der Welt geworden, zumindest bis 1953. Zwischen den ´60-er und den ´90-er Jahren, dank dem Aufzug, war der Turm der „Balkon der Stadt“ und auch Schauplatz für zeitige Ausstellungen. 2000 ist er nach vier Jahre Restaurierungsarbeiten wieder eröffnet worden und beherbergt das durchaus suggestive Nationalmuseum des Kinos.

  • Blick auf die Antonelliana Turm
    Blick auf die Antonelliana Turm

TURIN: ANDERE FÜHRER

  • Fußballspiel Juventus

    geschrieben von Knut Henning

    Ich kam zu der Gelegenheit ein Fußballspiel von Juventus Turin im Stadio delle Alpi zu sehen, da mein Freund ein eingefleischter Milan Fan ist und wir deshalb nach Turin fahren mussten, um das spiel „Juve – Milan“ zu sehen. Wir gingen schon... fortsetzen

  • Turin – Wirtschaftliches und kulturelles Zentrum

    geschrieben von Knut Henning

    Turin ist neben Mailand eines der industriell stärksten Zentren in Italien und liegt im Norden Italiens. Die Wirtschaft hat in der Nachkriegszeit einen enormen Wachstum erlebt und vor allem in der Automobilindustrie punkten können. Fiat (Fabbrica... fortsetzen

  • Sehenswürdigkeiten Turins

    geschrieben von Adeline Scheel

    Einige Sehenswürdigkeiten in Turin sind bekannter als man denkt. Zum Beispiel die „Mole Antonelliana“ - jeder wird nun denken: Bekannt?? Aber ja, wer schon einmal in Italien war und die 2-Cent Münze betrachtet hat, sieht das Wahrzeichen Turins ganz... fortsetzen

  • Königlicher Palast

    geschrieben von Agnes Loerincz

    Der Königliche Palast befindet sich in dem Herzen der Stadt, auf dem Castello Platz, von welchem die wichtigsten Arterien der Altstadt ausgehen. Das Gebäude bis 1859 Sitz von den Königen von Sardinien, und bis 1865 der von dem König Italiens, Victor... fortsetzen

  • Kirche der Großen Mutter Gottes

    geschrieben von Agnes Loerincz

    Die Kirche der Großen Mutter Gottes ist zur Ehre des piemontesischen Königs Victor Emanuel I erbaut, nachdem er von dem Wiener Kongress, nach dem Fall Napoleons nach Turin zurückkehrte. Die Kirche erhebt sich am rechten Po-Ufer und an seinem... fortsetzen

NEWSLETTER
FOLGEN SIE UNS AUF
facebook twitter google
MEIST GEKLICKTE KATEGORIEN
PRAKTISCHE INFORMATIONEN

Kontakte

Bedingungen

VISITITALY FÜR UNTERNEHMEN

Fragen Sie Geschäftsinformationen über unsere Online-Dienste direkt an unsere Experten.

Oder rufen Sie uns an

help desk
HELP DESK
0289368926

von montag bis freitag

von 9.00 bis 13.00 Uhr

von 14.00 bis 18.00 Uhr