Adressen Fotos

URLAUB


Bezirk von Seriana Senke

URLAUB SERIANA SENKE

DIE SERIO-WASSERFÄLLE

geschrieben von Andrzej Friedemann

Ostuni città bianca

Der Mensch fühlt sich zwar Herr der Erde und ihre Gewässer, aber wenn er auf dem Rücken eines Vulkanes hinaufsteigt oder so ein frenetisches Rennen und Energie eines Flusses sieht, fühlt er wirklich was er ist: eine kleine Ameise, ein Gast. Mit einigen Freunden wollten wir eben dieses Gefühl empfinden und sind zur „Verabredung“ mit dem höchsten Wasserfall Italiens (315 m), am 22. August.

Wir sind am Tag bevor angekommen und haben in Valbondione übernachtet. Wir begannen am nächsten Morgen sehr früh unsere lange Wanderung auf dem Wanderweg Nr. 305. Dieser führte uns zur Berghütte Curò auf 1925 m, durch einen traumhaften aber steilen Aufstieg.Wir haben genügend Wasser mitgebracht, denn es unterwegs keine Trinkbrunnen zu finden sind.

Wir sind eben rechtzeitig für die Öffnung des Dammes angekommen, eine kleine Gruppe von Personen stand schon bereit mit den Fotoapparaten. Vom Barbellino-See sind ca 5 m³ Wasser pro Sekunde in die Tiefe auf die dunkle Felsen gestürzt Die Leute applaudierten, was aber wegen dem Geräusch des Wasssers kaum zu hören war. Durch die zersplitterten Tropfen entstand ein kleiner Regenbogen und man wartete dass irgendwelche magische Kreaturen sich sehen lassen würden.

Das Spektakel dauert leider bloß eine halbe Stunde und es sind wenig traurigere Sachen als das immer wenig gewordene Wasser. Am Ende blieben nur die nasse Felsenwände, schwarzer als bevor, als ein Zeichen von dem Trauer wegen der künstlichen Abstellung dieses Naturspektakels.

Provinzen

Bezirke

cerca SUCHE
NEWSLETTER
FOLGEN SIE UNS AUF
facebook twitter google
MEIST GEKLICKTE KATEGORIEN
PRAKTISCHE INFORMATIONEN

Kontakte

Bedingungen

VISITITALY FÜR UNTERNEHMEN

Fragen Sie Geschäftsinformationen über unsere Online-Dienste direkt an unsere Experten.

Oder rufen Sie uns an

help desk
HELP DESK
0289368926

von montag bis freitag

von 9.00 bis 13.00 Uhr

von 14.00 bis 18.00 Uhr