Adressen Fotos

URLAUB


Menaggio

URLAUB IN MENAGGIO

IM ZENTRUM DES COMER SEES

geschrieben von Roland Haefner

Ostuni città bianca

Menaggio mit seinen 3.273 Einwohnern (Stand 2010) liegt in landschaftlich herrlicher Lage im Zentrum des Comer Sees. Wer von Deutschland über die Gotthardautobahn an den Comer See will, kommt fast automatisch nach Menaggio, wenn man nicht die neue Umgehungsstraße, sondern die alte Landstraße ins Zentrum benutzt.

Menaggio ist bekannt für seinen schönen und sehr gepflegten „Lungo Lago“, eine ausgedehnte Seepromenade mit Palmen und Blumen. Vom Bootshafen bis hin zum Lido von Menaggio, vorbei an einem Mini Golfplatz, zieht sich die Promenade entlang des Ufers. Herrliche Blicke auf den See und die bis in das Frühjahr hinein schneebedeckten Berge runden das Bild ab.

Auf der gegenüberliegenden Seite ist Varenna zu erkennen und in der Seemitte geht der Blick auf das bezaubernde Bellagio. Menaggio verfügt über eine reizende kleine Altstadt mit engen Gassen einigen Geschäften, Restaurants und Bars sowie mehreren Hotels, wobei zwei auf eine lange Tradition aus der sogenannten „bell epoque“ zurückblicken können. Der zum See offene Piazza Garibaldi wird von den Tischen und Stühlen der umliegenden Bars begrenzt, die zu einem Cappuccino oder einem Prosecco einladen. Menaggio liegt strategisch sehr günstig. Mit der Fähre ist Varenna oder Bellagio in kurzer Zeit erreicht. Mit dem Tragflächenboot ist man schnell in Como.

Die Ausflugsdampfer steuern Menaggio von März bis Oktober an und laden zu beschaulichen „Kreuzfahrten“ ein. Busse verbinden Menaggio mit allen Orten am Westufer des Comer Sees. Einmal täglich fährt ein Bus nach St. Moritz im Engadin.

  • Der Bootshafen in Menaggio
    Der Bootshafen in Menaggio
  • Im Zentrum von Menaggio
    Im Zentrum von Menaggio
  • Lungo Lago
    Lungo Lago
  • Seepromenade
    Seepromenade

ANTICA STRADA REGINA

geschrieben von Roland Haefner

Ostuni città bianca

Am Westufer des Comer Sees verläuft die Antica Strada Regina, die Como mit Chiavenna verbindet. In römischen Dokumenten aus dem 3. Jh. n. Chr. Ist dieser Weg bereits enthalten, der sich von Chiavenna aus über den Splügenpass bzw. den Julierpass in Richtung Norden fortsetzt. Ob die Antica Strada allerdings Teil einer römischen Handelsstraße war, ist bis heute nicht ganz eindeutig geklärt. Da die typischen Einrichtungen entlang eines römischen Handelsweges fehlen (wie z.B.

Pferdewechselstationen oder Wirtshäuser) und die übliche Breite über weite Strecken fehlt, wird davon ausgegangen dass für den Transport von Waren oder militärischen Gütern der Weg über den See gewählt wurde. Dafür spricht auch, dass zur Bewältigung der Strecke über den Wasserweg ein wesentlich geringerer Zeitaufwand notwendig war als die über den Landweg.

In jedem Falle nutzten bereits die Römer die Antica Strada Regina vermutlich als Fußweg oder für den Transport von leichten Gütern. Heute kann man auf der Antica Strada entlang wandern, die über weite Strecken dem historischen Verlauf folgt. Es geht durch Wald, über Wiesen und auch vorbei an Weinbergen (bei Domaso). Der Weg berührt alle wichtigen Orte und Sehenswürdigkeiten, die sich am Westufer befinden.

Viele der gestreiften Sehenswürdigkeiten sind oftmals auch nur zu Fuß zu erreichen. Er verläuft streckenweise auf gleicher Höhe wie der See geht aber auch oft weit oberhalb des Seeufers bis auf 1.000 Höhenmeter hinauf. Ein interessanter Abschnitt der Antica Strada Regina befindet sich beispielsweise nördlich von Menaggio.

Hinter Nobiallo steigt der Weg steil am „Sasso Rancio“ an und geht an schroff abfallenden Felsen hoch über dem See. Von hier hat man schöne Blicke auf Menaggio und Bellagio. In unmittelbarer Nähe der Villa Gaeta (erbaut 1920 im Empire Stil – Drehort von Szenen für den James Bond Film „Casino Royal“) nähert sich der Weg wieder dem Ufer.

  • Sasso Rancio - Blick auf Nobiallo und Menaggio
    Sasso Rancio - Blick auf Nobiallo und Menaggio
  • Sasso Rancio - Blick auf Bellagio
    Sasso Rancio - Blick auf Bellagio
  • Wandern auf der Antica Strada Regina
    Wandern auf der Antica Strada Regina

Provinzen

Bezirke

cerca SUCHE

Menaggio, Provinz von Como (CO) hat eine Bevölkerung von 3182 Einwohnern . Der Schutzpatron ist Santo Stefano.

NEWSLETTER
FOLGEN SIE UNS AUF
facebook twitter google
MEIST GEKLICKTE KATEGORIEN
PRAKTISCHE INFORMATIONEN

Kontakte

Bedingungen

VISITITALY FÜR UNTERNEHMEN

Fragen Sie Geschäftsinformationen über unsere Online-Dienste direkt an unsere Experten.

Oder rufen Sie uns an

help desk
HELP DESK
0289368926

von montag bis freitag

von 9.00 bis 13.00 Uhr

von 14.00 bis 18.00 Uhr