Adressen Fotos

URLAUB


Lucca

LUCCA 2. TAG – MIT DEM FAHRRAD AUF DER STADTMAUER

geschrieben von Agnes Loerincz

Ostuni città bianca

Dann gehe ich wieder zum Informationsbüro auf Piazzale Verdi und miete mir ein Fahrrad, es kostet mir zehn Euro für den Tag. Nachdem ich mein Fahrrad bekomme, fahre ich gleich auf die Viale delle Mura Urbane. Ich fahre im Uhrzeigersinn, und das erste Tor für mich ist das von Sant'Anna. Dann kommt das Tor San Donato, dann die Porta Elisa, die den Namen von der Schwester Napoleons bekommen hat, diese wurde extra für sie gebaut, damit sie trotz des Hochwassers was die Mauer gerade umgab, in die Stadt reinkommen konnte. Dann kommt San Jacopo, dann folgt das Tor und Bollwerk Santa Maria, mit einem Marienrelief und darunter einem engen Durchgang.

Das ganze Bild ist sehr suggestiv, ich fahre ganz langsam und bleibe immer wieder stehen, um die Aussicht zu genießen und Fotos zu schießen. Ich halte bei allen elf Bollwerken, das eine ist gewaltiger als das andere. Die Runde von 4,5 Kilometer würde im normalen Fahrradtempo vielleicht eine viertel Stunde dauern aber ich nehme mir Zeit. Die Allee ist überall schön schattig, ruhig, mit Liebespaare die gemütlich schlendern, junge Mütter die den Kinderwagen schieben und miteinander über ihre Babys plaudern und es sind auch andere Radfahrer, wie ich, die auf dieser Weise die Stadt erleben wollen.

Ich fahre in die engen Gassen der Altstadt ein, es verlangt Geduld und ein bisschen Manövrieren wegen den vielen Fußgängern. Ich überfahre aber niemanden und halte vor einem kleinen Laden, wo ich zwei Scheibe Pizza, eine mit scharfem Salami und eine mit Zukkini kaufe zum mitnehmen, und auch eine Flasche Mineralwasser. Ich habe bereits den Platz bei Porta Santa Maria ausgesucht, wo ich dann Picknick mache für ein spätes Mittagessen. Mitten im Grünen schmeckt alles viel besser!

LUCCA: ANDERE FÜHRER

  • Hotel Alfoionco, die Toskana von der schönsten Seite entdecken

    geschrieben von Redazione Visit Italy

    Eingebettet in die schöne Landschaft der Toskana liegt das Hotel Residence Alfoionco. Hier erwarten Sie komfortabel ausgestattete Ferienwohnungen für 2-5 Personen mit Kamin, Küche und Bad. Zum Haus gehört außerdem ein Pool,... fortsetzen

  • Lucca 5. Tag – Duomo San Martino

    geschrieben von Federico Ruiz

    Ich bleibe auf dem Domplatz stehen und sehe mir gut die Marmorfassade an. Ich zähle die Säulen oberhalb der Arkaden, es sind dreißig und alle unterschiedlich. Ich gehe dann näher aber immer noch nicht hinein, ich bewundere auch mit den Fingern die... fortsetzen

  • Der Uhrturm

    geschrieben von Agnes Loerincz

    Er geht auf das 13. Jahrhundert zurück, aber erst am Ende des 14. Jh. kam die Idee, ihn mit einer Uhr zu versehen, damit man die schnell vergehende Zeit nicht nur aus dem Glockenläuten folgen konnte. Die erste manuelle Uhr wurde 1390 von einem... fortsetzen

  • Piazza Anfiteatro

    geschrieben von Nicolas Agustoni

    Hier befand sich das römische Amphitheater, was im 2. nachchristlichen Jahrhundert errichtet wurde und von welchem in der Via dell´Anfiteatro – Außenseite des Platzes – noch mehrere Arkaden und Mauer von den original 54 zweireihigen Arkaden zu sehen... fortsetzen

  • Museum des Palazzo Mansi

    geschrieben von Andrzej Friedemann

    Der ursprüngliche Kern des Palastes, welcher mehrere ältere Bauten in sich einnahm, wurden zwischen dem 16. und 17. Jh. erbaut, die innere Dekoration geht auf das ende des 18., solange die beide umrahmende Flügel aus dem 19. Jh. stammt. Aus dieser... fortsetzen

NEWSLETTER
FOLGEN SIE UNS AUF
facebook twitter google
MEIST GEKLICKTE KATEGORIEN
PRAKTISCHE INFORMATIONEN

Kontakte

Bedingungen

VISITITALY FÜR UNTERNEHMEN

Fragen Sie Geschäftsinformationen über unsere Online-Dienste direkt an unsere Experten.

Oder rufen Sie uns an

help desk
HELP DESK
0289368926

von montag bis freitag

von 9.00 bis 13.00 Uhr

von 14.00 bis 18.00 Uhr