Adressen Fotos

URLAUB


La Thuile

URLAUB IN LA THUILE

LA THUILE, DAS MISTERIÖSE GEBIET DES VALLE D'AOSTA

geschrieben von Agnes Loerincz

Ostuni città bianca

Wegen der direkten Verbindug zu Frankreich und zu ihren Schipisten man redet über ein gesamtes Gebiet von 150 km, wo sich 78 Skipisten für Alpinski verlaufen, mit 38 hochmodernen Aufstiegsanlagen und dazu ung. 20 km Langlaufskipisten.

Dies ist ein der meist bevorzugten Schigebieten in ganzen Europa, weil die Pisten ab November bis April vollkommen beschneit sind. Einerseits wegen der Lage auf zwischen 1400-2700 m ü.d.M, andererseits dank den 82 Schneekanonen.

La Thuile ist vor allem wegen ihren Schiegebieten bekannt, aber auch wegen der keltischen Kultstätte, dem Cromlech auf dem Kleinen San Bernhard Pass liegt. Die Grenze zwischen Italien und Frankreich verläuft genau in der Mitte dieser prähistorischen Kultstätte, auf  2188 m ü.d.M.

Der Cromlech ist eine Reihe von Stelen, Steinen die eine Ellipse bilden, kann eine Art Stonehenge gewesen sein und hatte wahrscheinlich mit der Sommerzeitwendel zu tun gehabt. Es sind aber viele Reste auch von der Römerzeit auf uns überliefert worden, der Hügel hieß in der Zeit Alpis Graia. Hier stand damals die Jupiter-Säule, eine 4,5 m hohe Granitsäule, wo im Mittelalter die Figur von dem hl. Bernhard gestellt wurde und damit gab er auch dem Hügel seinen Namen. Nach wie vor ist heute das Gebiet bewegt und nur politisch kann man hier über eine „Grenze“ sprechen.

Provinzen

Bezirke

cerca SUCHE

NEWSLETTER
FOLGEN SIE UNS AUF
facebook twitter google
MEIST GEKLICKTE KATEGORIEN
PRAKTISCHE INFORMATIONEN

Kontakte

Bedingungen

VISITITALY FÜR UNTERNEHMEN

Fragen Sie Geschäftsinformationen über unsere Online-Dienste direkt an unsere Experten.

Oder rufen Sie uns an

help desk
HELP DESK
0289368926

von montag bis freitag

von 9.00 bis 13.00 Uhr

von 14.00 bis 18.00 Uhr